28 April 2013

Bulgur-Gemüse Salat aus dem Rezeptheft von KochAbo


Am nächsten Tag, nach den Pita-Taschen, habe ich Bulgur-Gemüse Salat gekocht und paar Pita-Taschen wieder für meinen Mann :D


Das sind die Zutaten, die ich verwendet habe. Vom Anfang wollte ich statt den Saft aus der Zitrone einen fertigen Zitronensaft verwenden, dann habe ich mir anders überlegt und doch die Zitrone gepresst. Die Menge von Zutaten mache ich immer nach meiner Art.
  • Bulgur 300g;
  • Tomaten 2 Stk;
  • Frühlingszwiebel 2 Stk;
  • Karotte 1 Stk;
  • rote Paprika 1 Stk;
  • Zwiebel 2 Stk;
  • Kidneybohnen 1 Dose;
  • Ras el-Hanout 1 EL(musste sein, habe ich aber nicht dazu getan, weil mein Mannungewöhnliche Gewürze nicht verträgt);
  • Petersilie 1 Bund;
  • Zitronensaft 4 EL;
  • Olivenöl 2 EL(eigenes);
  • Wasser 650 ml (eigenes :D );
  • Salz, Pfeffer;

Gekocht habe ich nach diesem Rezept aus dem Rezeptheft von KochAbo:


Der Name vom Gericht hört sich sehr kopliziert an, ist aber einfach in Zubereitung. 
Ich habe Bohnen aus der Dose genommen, die Tomaten halbiert und von Samen befreit. Ich stehe auf Tomatensamen, deshalb wurden die von mir leicht gesalzt und sofort verschluckt. Paprika und Zwiebel fein gewürfelt und Tomaten grob gehackt. Frühlingszwiebel in feine Ringe geschnitten. Das war die Vorbereitung. Die Gemüse habe ich natürlich alle vorher gewaschen.



Danach habe ich Olevenöl erhitzt die ganze Gemüse (außer Tomaten) ca. 5 Minuten angedünst. Bulgur zum Gemüse in den Topf gegeben und unter Rühren ca. 5 Minuten angedünst. Nach 5 Minuten die Tomaten dazu gegeben. Ras el-Hanout sollte in den Topf auch mit den Tomaten landen, habe ich aber ohne gemacht. 
Das Ganze habe ich mit dem Wasser aufgegoßen. Salz und Pfeffer dazu gegeben und zugedeckt bei kleine Hitze etwa 25 Minuten gekocht. 
Am Ende habe ich Petersilie und Zitronensaft untergemischt und ein bisschen Salz und Pfeffer nach meiner Geschmack noch dazu gegeben.
Vom Anfang war ich ein bisschen skeptisch, wie es ganze schmecken soll. Unten schreibe ich auch warum. Und war sehr positiv überrascht als ich de Bulgur-Gericht probiert habe. Es hat sooo wunderbar geschmeckt, dass ich mir gar nicht vorstellen konnte. Mir lief erst das Wasser im Mund zusammen als ich ihn gerochen habe. Selbst mein Mann, der nur gewöhnliches Essen isst, sagte "du weisst doch, dass ich so ein Misch-Masch nicht gerne mag. Das hier schmeckt mir aber sehr gut. Guck mal wie man es noch essen kann..." und hat Bulgur zusammen mit Hühnchenbrustfilets in der Pita-Tasche reingestopft))))))).  Also, ein mega goßes Misch-Masch daraus gemacht!!!


Wir sind mit meinem Mann etwas konservativ was Essen und Kochen angeht. Wir essen nur gewöhnliches Essen und experementieren mit dem Essen sehr selten. Nach dem KochAbo habe ich verstanden, wenn ich meinen Mann nicht frage ob er das oder jenes essen möchte und einfach vor seiner Nase den Teller mit dem fertigen Gericht stelle, dann klappt es prima mit dem Ausprobieren von etwas Neuem. Dank KochAbo habe ich den Lust bekommen, mit dem Essen rumzuexperementieren.
Als Nächstes koche ich Ragout mit Kohlrabi in Currysause ohne Currysause :D

Kommentare:

  1. Huhu auch das Gericht sieht super lecker aus, hatte ich so bestimmt nicht probiert aber jetzt kann ich es mir gut vorstellen es einmal nachzukochen.
    Liebe Grüße
    und ein tolle Woche und einen schönen 1sten Mai wünscht Dir
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde den ganz toll! Das war was neues und leckeres für mich mit ganz normalen gewöhnlichen Zutaten, ausser Bulgur. Den kann man bestimmt in einem türkischen Laden finden, denke ich.
    und Danke Sandra! LG, Nata

    AntwortenLöschen